Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Liebe Patientin, lieber Patient,
wenn bei Ihnen Krankheitszeichen wie Husten, Schnupfen, Halskratzen oder Fieber auftreten sollten und Sie befürchten, sich mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) angesteckt zu haben:
Melden Sie sich unbedingt vorher telefonisch an, bevor Sie in die Praxis kommen.
So schützen Sie sich und andere. Gegebenenfalls erhalten Sie schon am Telefon den Hinweis auf eine für Ihre Region zuständige Stelle für die weitere Abklärung.

Ihr Praxisteam

Mehr Informationen: www.116117.de


Kleinigkeiten, die den Unterschied machen!

Geschätzt leiden rund fünf Prozent der Bevölkerung unter einer chronischen Nierenschwäche. Welche tragende Rolle unsere inneren Organe für unser alltägliches Leben spielen, zeigt sich erst und häufig unerwartet, wenn sie nur noch eingeschränkt funktionieren.

In dieser Situation bedarf es einer abgestimmten sowie individuellen Diagnose und Behandlung in den Bereichen Nephrologie, der Inneren Medizin, der Heil- und Hilfsmittel, der Zusammenarbeit mit allen relevanten Fachdisziplinen – insbesondere des Hausarztes, der individuellen Beratung und Betreuung in Belangen des häuslichen Umfelds.